Aktionen: Rückblick und was kommt

Fotoslider-2020-Trowa+Wald.jpg

Wir setzten uns für den Erhalt der Naturwälder weltweit ein – für die tropischen Wälder genauso wie für die europäischen Urwälder und die artenreichen alten Mischwälder hierzulande. Die illegale Abfackelung der Wälder in den Tropen schreitet immer schneller voran, für vermeintlichen Biodiesel genauso wie für die Massentierproduktion. Die Urwälder Europas werden bedroht durch unseren Papierhunger genauso wie durch den Straßenbau. Und in Deutschland leiden die Waldbäume genau wie in vielen anderen Regionen unter der zunehmenden klimawandelbedingten Dürre, aber auch unter intensiver Düngung und Massentierhaltung. Auf all das machen wir mit guter Recherche und spektakulären Aktionen aufmerksam.

Fotoslider-2020-Wald-undVerkehr.jpg

Ein herausragendes Beispiel für den Zusammenhang zwischen Waldschutz und Verkehrswende ist der Dannenröder Wald, der trotz vielfältigem und gewaltfreiem Widerstand für den Ausbau einer Autobahn mit einem massiven Polizeiaufgebot geräumt und gerodet wurde. Zukünftig muss das anders laufen! Eine Verkehrswende muss her, die ein Moratorium für den Bau neuer Autbahnen genauso enthält wie die Stärkung umweltfreundlicher und bezahlbarer Mobilität! Unsere Fortbewegung soll für alle besser und verträglicher werden, nicht für die großen Flug- und Autokonzerne! Wälder sind unsere wichtigsten Verbündeten im Kampf gegen den Klimawandel, zusätzlich schaden die verkehrsbedingten Abgase dem Klima enorm. Also: Besser mobil statt mehr Verkehr!

Fotoslider-2020-Energie.jpg

Auch dieses Jahr haben wir uns mit Herzblut für die Energiewende und den sofortigen Ausstieg aus Kohle und Atom eingesetzt. Denn statt endlich eine ökologische, erneuerbare und soziale Energieversorgung zu fördern, verlangsamt die Politik den Ausbau Erneuerbarer Energien, schiebt den Kohleausstieg auf die lange Bank und ließ mit Datteln 4 dieses Jahr sogar ein neues Kohlekraftwerk ans Netz. Die Kohlekonzerne werden mit Millardenentschädgungen für ihr dreckiges Geschäftsmodell belohnt, und auch in den Ausbau der Erdgas-Infrastruktur sollen weitere große Geldsummen fließen. Dabei ist klar: Wir müssen aus allen fossilen Energieträgern aussteigen! Auch beim Thema Atom ist noch viel zu tun. Immer noch laufen in Deutschland Atomkraftwerke, fahren Atomtransporte und bleibt das Atommüllproblem noch lange nicht gelöst. Und deutsche Firmen schmieden Pläne, im europäischen Ausland neue AKW zu bauen. Wir müssen wachsam bleiben und gegensteuern: Mit erneuerbarer Energie in die Zukunft!

 

Hier findest du einen Überblick über alle unsere Aktionen der letzten Zeit. Und besuche uns auch gerne auf facebook  oder instagram, dort machen wir eine lockere Reihe von Jahresrückblicksposts.

Unsere Arbeit für erneuerbare Energie und gegen Klimakiller, für Waldschutz und gegen Rodungen, für umweltfreundliche Mobilität und gegen Dreckschleudern, für Nachhaltigkeit und mehr Solidarität wollen und müssen wir auch nächstes Jahr fortsetzen.

Wir müssen weg vom Zwang zum schnellen Wirtschaftswachstum - hin zu mehr Naturwachstum!
Wir müssen weg vom bedingungslosen Kapitalismus - hin zu mehr Klimagerechtigkeit! Wir wollen weg von der Gier nach Reichtum - hin zu mehr Artenreichtum!
Wir wollen weg vom Profit für Konzerne - hin zu einem Mehr an Lebensqualität für alle!

Das schaffen wir nur mit deiner Hilfe!
Unterstütze uns mit deiner Spende!
Oder werde Fördermitglied bei uns!


Gemeinsam schaffen wir mehr - wir freuen uns auf dich!