Aktionen: Rückblick und 2018

NL-Spendenaufruf-2017-Tiere.jpg

Aktionsfoto Tiere
Wir haben mit mehreren Aktionen gegen Massentierhaltung und ihre fatalen Auswirkungen protestiert. Zum Beispiel indem wir Aktionen gemacht haben gegen den illegalen Ausbau eines Wiesenhof-Schlachthofs. Hierzulande werden unzählige Tiere qualvoll gehalten und milliardenfach abgeschlachtet –für den massenhaften Fleischexport in andere Länder. Weltweit werden im Zuge der industriellen Tierhaltung zahlreiche (Tropen-)Wälder abgeholzt und ganze Ökosysteme verseucht und ausgerottet. Wir fordern: Wald nicht verwursten, Tierproduktion drastisch reduzieren – wir brauchen eine Agrarwende!
Foto ▸ Sven Selbert

NL-Spendenaufruf-2017-Becher-schmal.jpg

Aktionsfoto Becher
Auch für den letzten Urwald Europas in Bialowieza haben wir uns eingesetzt. Glücklicherweise ist kürzlich ein Rodungsstopp verhängt worden. Aber fast zeitgleich wurde Wald nahe Frankfurt abgeholzt – für für Kiesabbau und für den Ausbau des Frankfurter Flughafens. Dagegen werden wir auch im nächsten Jahr protestieren. Waldschutz ist auch eng gekoppelt an das Thema Wegwerfbecher. Denn deren horrender Verbrauch verursacht die Abholzung von Wäldern. 10 Milliarden Becher pro Jahr werden allein in Deutschland weggeworfen! Waldschutz statt Wegwerfbecher! Im Rahmen dieser Kampagne haben wir unter anderem die Firmenzentrale von Backwerk mit einem riesigen Transparent behängt (siehe Foto). Ein Umdenken in Politik und Gesellschaft hat schon begonnen, aber bis wir flächendeckend Waldschutz durchgesetzt haben ist es noch ein weiter Weg.
Foto ▸ Tim Christensen

Spendenaufruf-2017-Atom.jpg

Viel getan werden muss auch noch beim Thema Energie: Kohle killt Klima – das weiß jede*r und wir haben verschiedene Aktionen für den Kohleausstieg durchgeführt, auch die Anti-Kohle-Camps wie Ende Gelände waren dieses Jahr sehr stark. Trotzdem ist immer noch kein Kohleausstieg beschlossen. Und der Atomausstieg ist keiner, solange noch zahlreiche Atomtransporte stattfinden und hierzulande Brennstäbe für AKW in aller Welt produziert werden. Verschiedene Aktionen gegen gefährliche Castortransporte auf dem Neckar sowie unsere Floßtour wiesen auf diese Problematik hin. Auch im neuen Jahr werden wir für eine wirkliche Energiewende kämpfen! Unterstütze uns dabei!
Foto ▸ Pay Numrich

NL-Spendenaufruf-2017-Mobilität.jpg

Auch für bessere Mobilität waren wir an verschiedensten Orten unterwegs: Zum Beispiel an der Feinstaubstadt Stuttgart haben wir mit einer Riesenlunge (siehe Foto) für bessere Luft demonstriert, und auf der Ostsee mit einem Segelschiff gegen die verkehrspolitisch unsinnig und ökologisch fatale Untertunnelung des Fehmarnbelts. Auch 2018 werden wir uns mit langem Atem für umwelt- und klimafreundliche Mobilität für Alle einsetzen!
Foto ▸ Marlyse Kernwein-Janzer

Spendenaufruf-2017-Tiger.jpg

Die letzten Tropenwälder sind bedroht: Tropenholz aus fragwürdiger Herkunft darf lizensiert in die EU eingeführt werden, dagegen müsen wir ankämpfen! Und auch die flächendeckenden Ölpalmenplantagen machen uns weiterhin Sorgen, denn Palmöl landet nach wie vor als sogenannter Agrodiesel in Autotanks. Das zerstört die Lebensgrundlagen für viele Tiere und Pflanzen!

Unsere Arbeit für klimafreundliche Energie, für Waldschutz und gegen Tierindustrie, für Nachhaltigkeit und gegen Wegwerfbecher, für umweltfreundliche Mobilität und gegen Agrodiesel wollen und müssen wir auch nächstes Jahr fortsetzen.

Das schaffen wir nur mit Deiner Hilfe!

Unterstütze uns mit Deiner Spende! Gemeinsam schaffen wir mehr!

Oder werde gleich Fördermitglied bei uns!