Forderungen

  • 1 Kohleausstieg jetzt!

    Kohle ist der mit Abstand klimaschädlichste Energieträger. Die Förderung und Verstromung hat desaströse Folgen für Gesellschaft und Natur. Deshalb gilt es den Kohleaustieg jetzt einzuleiten.

  • 2 Keine Kohle für die Kohle - Divest Now!

    Zahlreiche Banken, Kommunen, Kirchen und andere Anleger investieren auch heute noch in die Kohle. Diese für die Allgemeinheit schädlichen Gelder müssen aus dem fossilen Sektor abgezogen werden. Klimafreundliche Projekte müssen wir stärken.

  • 3 Kein weiteres Dorf den Kohlebaggern

    Energiepolitisches Mittelalter: Trotz sog. Energiewende sind auch heute noch hunderte von Menschen von Umsiedlung bedroht. Zahlreiche Dörfer sollen Tagebauen weichen. Das darf nicht sein.

  • 4 Reclaim Power! Energiekonzerne zerschlagen

    Ohne soziale Gerechtigkeit und demokratische Beteiligungsrechte bleibt das zukünftige Energiesystem und der Weg dorthin nur eine halbe Sache. Energiewende bedeutet Dezentralisierung des Energiesystems.

  • 5 Kohleausstieg selber machen!

    Wenn Politik und Konzerne untätig bleiben, müssen wir die Energiewende selbst in die Hand nehmen. Werden wir gemeinsam aktiv für Kohleausstieg und Klimagerechtigkeit.

coal&boat_berlin2016.jpg

"Coal & Boat" Protest Berlin Klingenberg
ROBIN WOOD-Aktive protestieren am 10. Juli 2016 zusammen mit dem Bündnis "Kohleausstieg Berlin" gegen das Kraftwerk Klingenberg. Im Kraftwerk wird Lausitzer Braunkohle verfeuert.
Foto ▸ Bündnis Kohleausstieg Berlin

Ausschnitt_Bannerdrop_Welzow.PNG

ROBIN WOOD-Protest Tagebau Welzow, Mai 2016
ROBIN WOOD-Protest an der Schienenstrecke vom Braunkohletagebau Welzow zum Kraftwerk Schwarze Pumpe in der Lausitz, Mai 2016.
Foto ▸ Channoh Peepovicz

160427_ROBINWOOD_Stockholm_658.jpg

Protest Stockholm Vattenfall AGM 2016 ROBIN WOOD
ROBIN WOOD-Protest gegen das Abstoßen der Braunkohle-Sparte des schwedischen Staatskonzerns Vattenfall am 27. April 2016 in Stockholm (zeitgleich zur Vattenfall-Jahreshauptversammlung).
Foto ▸ Christian Åslund

Protest_KoenigsWusterhausen_Nov2015.PNG

ROBIN WOOD-Protest Kohlekran Koenigswusterhausen November 2015
ROBIN WOOD-Protest in Königs Wusterhausen bei Berlin im November 2015. Hier wird Braunkohle aus Lausitzer Tagebauen für das Berliner Kraftwerk Klingenberg auf Binnenschiffe verladen.
Foto ▸ Philip Bedall, ROBIN WOOD

Ausschnitt_Kohle-Kraftwerk_Baustellenprotest.PNG

Protest Coal Power Plant Kohlekraftwerksprotest ROBIN WOOD
Protest von ROBIN WOOD an Kohlekraftwerks-Baustelle.
Foto ▸ ROBIN WOOD

lacoma.jpg

Baumbesetzung Lacoma 2007
Baumbesetzung im Oktober 2007 gegen die Zerstörung des Lacomaer Teichgebiets (bei Cottbus) durch Vattenfalls Braunkohletagebau.
Foto ▸ ROBIN WOOD

Wir sagen: Es reicht! Die Energiekonzerne müssen das Ende des desaströsen Kohletagebaus einleiten.

Braunkohle ist nicht nur eine Katastrophe für das Klima. Die Braunkohletagebaue zerstören ganze Landschaften. Dörfer werden abgebaggert und Menschen vertrieben. Auch das Trinkwasser im Umkreis der Kohlreviere ist durch den massiven Braunkohle-Abbau gefährdet. 

Um das Kohledesaster für die Zukunft zu verhindern, müssen wir jetzt handeln!