Jede Portion hat ihren Preis

Mit einer neuen Motivreihe verdeutlichen wir den Zusammenhang zwischen ungebremstem Fleischkonsum und Waldzerstörung. Sojaanbau für Tierfutter, das auch in der deutschen Massentierproduktion landet, sowie die Weidehaltung für die Produktion von Rindfleisch sind treibende Kräfte bei der Waldvernichtung in Südamerika.

Hungry for Destruction

Häufig werden Tropenwaldflächen illegal niedergebrannt, um Platz zu schaffen für den Fleischhunger der Welt. Schon im letzten Sommer nahm das erschreckende Ausmaße an, aber dieses Jahr fand noch eine Steigerung statt. Noch nie gab es so viele Feuer und Brandrodungen im Amazonasregenwald wie jetzt: Seit Jahresbeginn zählt das brasilianische Klimainstitut Inpe nur für den Amazonas-Gliedstaat mehr als 10.200 Brände. Angefeuert werden die Brände noch dadurch, dass der brasilianische Präsidenten Bolsonaro sich für eine radikale Bewirtschaftung der Tropenwaldgebiete einsetzt.  Und Landraub und (Brand)Rodungen für Viehzucht sowie Ackerbau (in den meisten Fällen wiederum für Tierfutter) werden mit immer aggressiveren Mitteln durchgeführt. In der Folge werden Gewalttaten bis hin zu Morden an Umweltaktivist*innen kaum strafrechtlich verfolgt.

Seit vielen Jahren setzt ROBIN WOOD sich für den Tropenwaldschutz ein - jetzt ist es dringender denn je!

Die Tropenwälder dieser Erde beherbergen unzählige Tier- und Pflanzenarten. Werden die Wälder abgeholzt oder abgebrannt, sterben nicht nur viele einzelne Tiere und Pflanzen - ganze Arten sind vom Aussterben bedroht! 
Die Urwälder sind auch unverzichtbar für unser aller Klima, da sie riesige Mengen an Kohlendioxid speichern. Bei Bränden wird dieses CO2 freigesetzt.
Und immer wieder werden Indigene von ihrem Land vertrieben und ihrer Lebensgrundlagen beraubt, genauso gewaltsam, wie Umweltschützer*innen bekämpft werden. Und all das für unseren Fleischkonsum?

Social Media

Um den konkreten Zusammenhang von Urwaldzerstörung und Fleischproduktion zu verdeutlichen, wurde nun die beeindruckenden Motive der Serie „Jede Portion hat ihren Preis“ zusammen mit der Agentur Serviceplan Campaign X entwickelt. Wir haben Infos, Bilder und Spots auf unseren Social Media-Kanälen verbreitet. Hilf uns, möglichst viele Menschen auf dieses wichtige Thema aufmerksam : Like und teile unsere Beiträge auf Instagram, Facebook, Twitter und youtube! #jedeportionhatihrenpreis #hungryfordestruction

Poster und Freianzeigen

Die "Hungry for Destruction"-Motive stehen auch als Freianzeigen für Zeitschriften und Magazine zur Verfügung. Und wenn wir unseren (derzeit wegen Corona geschlossenen) Onlineshop wiedereröffnen, werden wir die drei Motive "Steak", "Ribs" und "Burger" auch als Posterreihe anbieten. Wenn du Interesse hast, schick uns gerne schon mal eine info [at] robinwood.de (subject: Poster%20%22Jede%20Portion%20hat%20ihren%20Preis%22) (Email), wir informieren dich dann, sobald die Poster verfügbar sind.

Unterstütze unsere Kampagne für mehr Urwaldschutz mit deiner Spende!