Logbuch Tag 1 - Abhängen gegen Abheben

Knut_HildebrandtDSC_6264_FFM.jpg

Banneraktion am Eisernen Steg
Foto ▸ ROBIN WOOD/ Knut Hildebrandt

DSC04142.JPG

Billigflüge verleiten dazu, maximal klimaschädlich unterwegs zu sein
Foto ▸ ROBIN WOOD/ Ute Bertrand

DSC04134.JPG

"Flieger stoppen statt Klima schrotten!" ROBIN WOOD-Floß in Frankfurt
Foto ▸ ROBIN WOOD/ Ute Bertrand

Auch heute hat uns die Sonne wie in den letzten Aufbautagen bereits früh morgens begrüßt.

Zum Auftakt unserer Floßtour gab es heute eine Protestaktion am Eisernen Steg in der Frankfurter Innenstadt. Zwei Kletternde seilten sich vom Eisernen Steg, einer Fußgängerbrücke über dem Main, ab. „Fliegen ist billig. Es kostet nur die Welt“ - lautete der Slogan auf ihrem Banner, das sie zwischen sich spannten. Das mediale Interesse war groß. Die Floß-Crew konnte die Aktion leider nicht live miterleben, weil das Floß es aufgrund technischer Probleme nicht bis zum Eisernen Steg geschafft hat. Wir arbeiten dran!

Durch die wachsende Klimabewegung wird immer mehr Menschen bewusst, dass Flugverkehr nicht nur durch den Lärm Menschen krank macht, sondern auch extrem klimaschädlich ist. Gerade in Frankfurt, wo Deutschlands größter Flughafen liegt, ist das Thema besonders präsent.

Wir freuen uns auf die nächsten Tage in Frankfurt und insbesondere auf die Abendveranstaltung zusammen mit Petra und Monika, die sich seit Jahren gegen den Ausbau des Frankfurter Flughafens wehren. Sie startet morgen um 19 Uhr im Attac-Büro in der Münchener Straße.

Logbuch Tag 1 - Abhängen gegen Abheben | Robin Wood

Fehler

Auf der Website ist ein unvorhergesehener Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später nochmal.