Aktion, Energie
22. März 2014

Energiewende retten – Zigtausende demonstrieren bundesweit für Sonne und Wind

Insgesamt 30.000 Menschen demonstrierten heute unter dem Motto „Energiewende retten – Sonne und Wind statt Fracking, Kohle und Atom“. Foto: Dirk Seifert

Bundesweit 30.000  Menschen demonstrierten heute für die Rettung der Energiewende. Allein in Hannover waren es fast 10.000 Menschen, die gegen die von der Bundesregierung geplante Bremse für die Erneuerbaren Energien protestierten. Darunter auch über 40 Trecker von Landwirten für die Energiewende.

ROBIN WOOD aktiv in Düsseldorf

ROBIN WOOD aktiv in Düsseldorf

Auch in anderen Landeshauptstädten wurde demonstriert: In Potsdam nahmen 2. 000, in Kiel 5.000, in Düsseldorf 5.000, in München 5.000, in Mainz/Wiesbaden 4.000 und in Freiburg 1.000 Menschen teil. Ein breites Bündnis von Initiativen, Umweltverbänden und auch der Branche der Windindustrie hat zu diesen Demonstrationen aufgerufen.Die Beteiligung an den Demonstrationen übertrifft die Erwartungen des Trägerkreises und der regionalen Bündnisse an allen Orten.

EnergiewendeRettenMaerz2014-Hannover0065Dirk Seifert, Energiereferent von ROBIN WOOD: „Die Demonstrationen zeigen, wie massiv die Unterstützung in der Bevölkerung für den Atomausstieg, gegen Kohlestrom und das Fracking ist und wie sehr sich die Menschen für den Ausbau der Erneuerbaren Energie engagieren.
duesseldorf-energiewende6Die Demonstrationen sind ein starker Appel an die Bundesregierung, den Ausbau von Wind und Sonne massiv zu unterstützen und nicht wie vorgesehen auszubremsen. Die Regierung sollte auf die BürgerInnen hören, nicht auf die alten Stromkonzerne!“

Kommentare

  • Mike Kyser, 24.03.2014, 11:32

    War schön in Hannover. Die Auftritte von ‚Greenpeace‘ und den ‚Piraten‘ haben mir gut gefallen!
    Leider ist es halt so, dass außer Windkraft noch keine Energieform reproduktiv ist, was heißt, die anderen sind auf den ‚billigen‘ (teils billig gemachten) Strom aus den Grundlastkraftwerken (Braunkohle, Atom und Steinkohle) für die Produktion angewiesen, was man zu berücksichtigen hat.
    Maßgeblich in allen Betrachtungen sind die energetischen Rückzahlzeiten. Jedwedes Marktanreizprogramm muss so angelegt so angelegt sein, dass Investitionen eine nachhaltige Wirkung erzielen. Das EEG von Anfang des Jahrhunderts ist neben der Zukunftsträchtigkeit der Technologie, zunächst für viele Jahre ein Arbeitsplatz-Beschaffungs-Programm, sowie ein Investitions-Lenkungs-Programm. Dieses Kriterium sollte sogar ‚big Siggi‘ geläufig sein, sonst dürfte man ihn fragen ob er überhaupt noch was ‚merkelt‘. Gruß vom M-Kindel aus BS.

Kommentieren