Report "Under the Cover of the Swedish Forestry Model" (pdf)

Der größte schwedische Naturschutzverband hat in dem Report "Cutting the Edge - the Loss of Natural Forests in Sweden" die Verstöße der großen Forstkonzerne dokumentiert (pdf)

Greenpeace-Nordic hat in seinem Report "Under the Cover of Forest Certification" Verstöße der beiden größten schwedischen Forstkonzerne (Sveaskog und SCA) dokumentiert (pdf)


Offener Brief von ROBIN WOOD an SCA, deutsch - english


ROBIN WOOD-Austritt aus dem FSC, deutsch - english

Der online-Protest ist beendet. Diese Seite dient der Dokumentation.
Vielen Dank für die Teilnahme!

Foto: László Maráz

 

Plantagenartige Forstflächen, gleichaltrige Kiefernbestände, dazwischen Kahlschläge - riesengroß! So sehen Wälder aus, in denen unser Papier wächst. Über zwanzig Prozent des Papiers, das in Deutschland verbraucht wird, ist in Schweden "herangewachsen".

Es ist weniger die Großflächigkeit dieser Kahlschläge, als vielmehr die fehlende Rücksicht dabei auf die letzten noch in ihrer ursprünglichen Natur erhaltenen Waldareale, was die schwedischen Naturschutzorganisationen auf die Barrikaden treibt. Denn damit die erschreckend lange Liste der bedrohten Arten in Schweden nicht noch länger wird, müssen alle noch existierenden urwaldähnlichen Waldgebiete und andere besonders schützenswerte Waldstandorte erhalten bleiben und weitere naturnahe Waldflächen unter Schutz gestellt werden.

Obwohl die meisten großen Waldbesitzer sogar das FSC-Zertifikat tragen, missachten sie solche Anforderungen in den letzten Jahren immer häufiger. Besonders oft ist der Zellstoff-Konzern SCA in den letzten Jahren negativ aufgefallen.

 

Weitere Information gibt es auch in unserem aktuellen Magazin-Artikel

Vom Ende der Wälder
Die Taiga Terminatoren leben noch


(bitte ggf. den Text nach Ihren Wünschen ändern)


Ja, ich möchte per email-Newsletter weitere Informationen von ROBIN WOOD auch zum Fortgang der Kampagne erhalten.