Uranfabrik Gronau stilllegen

In einem Infor-mationsflyer hat ROBIN WOOD die wichtigsten Argumente für die sofortige Stilllegung der Urananrei-cherungsanlage in Gronau zusam-mengestellt. Diesen Flyer können Sie hier downloaden (PDF) oder über info(at)robinwood.de bestellen.

URANABBAU, Krieg, Armut, Zerstörung

Die Uranfabrik in Gronau bekommt das Uran vom französischen AREVA-Konzern. Der Betreibt weltweit Uranminen, z. B. im Niger. In einem der ärmsten Länder der Welt am Rande der Sahelzone kommt es zu schweren Umweltgefährdungen, wachsenden Gesundheitsrisiken und zu sozialen und auch kriegerischen Konflikten. Mehr über die dreckigen Seiten der Uranfabrik Gronau.

Aktionstour Uranfabrik Gronau abschalten: Fotos, Videos und Audios von der Aktionstour hier klicken.

NRW Aktionstour Mai 2012

URANFABRIK GRONAU ABSCHALTEN - SONST STEIGEN WIR EUCH AUFS DACH! 

NRW-Aktionstour, vor Ort jeweils 14 "20 Uhr:

8. Mai - Bonn, Münsterplatz

       mit: Klaus der Geiger  |  Fotos aus Bonn  | Fotos bei antiatombonn

9. Mai - Köln, Bahnhofsvorplatz

       mit: Selassikai   |   Fotos aus Köln

10. Mai - Bielefeld, Jahnplatz
      Fotos aus Bielefeld  

11. Mai - Münster, Stubengassenplatz

      mit: Duo Contraviento    |   Infos und Fotos aus Münster

12. Mai - Düsseldorf, Burgplatz
      Fotos aus Düsseldorf    |   weitere Infos

 

aktuelle Informationen:
facebook.com/robinwood.ev
twitter.com/robin_wood

Warum sind wir in NRW auf Tour? Hier anhören (.wav)
Hintergrund: Uranabbau im Niger. Hier anhören (.wav)


Die Aktionstour wird von folgenden Anti-Atom-Organisationen unterstützt:
AG Schacht Konrad e.V., Atomisches Café Köln, Anti Atom Bonn, Bielefeld steigt aus, SOFA Münster, Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU), Arbeitskreis Umwelt (AKU) Gronau, Natur- und Umweltschutzverein Gronau (NUG), BUND Duisburg 

Hier den ersten Flyer downloaden mit Infos zur Aktionstour und warum die Uranfabrik abgeschaltet werden muss!

 

Der Atomausstieg kommt und die Energiewende läuft? Schön wär's! Immer noch sind 9 AKWs in Betrieb und die letzten sechs Risiko-Meiler sollen erst 2021/22 stillgelegt werden. Bis dahin besteht das Risiko schwerster Unfälle. Außerdem wird weiter hochradioaktiver Atommüll erzeugt.

Im westfälischen Gronau steht eine Uranfabrik (Urananreicherungsanlage), in der unbefristet auch nach 2022 Kernbrennstoff für den weltweiten Einsatz in Atomkraftwerken hergestellt wird. Uranbrennstoff - Made in NRW! Schlimmer noch: Trotz Fukushima und dem angeblichen Atomausstieg ist die Uranfabrik in Nordrhein-Westfalen in den letzten Jahren sogar noch ausgebaut worden!

Wir finden: Atomausstieg sieht anders aus!

ROBIN WOOD und Anti-Atom-Gruppen aus NRW gehen deshalb auf Tour: Mit dabei sind Infostände, Kundgebungen und Klettermöglichkeiten für alle auf einem zehn Meter hohen Kletterberg*:

UAA-Gronau abschalten - sonst steigen wir euch aufs Dach!

* Der Kletterberg kann von Kindern ab fünf Jahren, sowie Jugendlichen und Erwachsenen unter fachkundiger Betreuung bestiegen werden!

Kontakt und weitere Informationen:

ROBIN WOOD Energiereferat, Hamburg
uran(at)robinwood.de
Telefon: 040-380892-21

ROBIN WOOD im Netz:
facebook.com/robinwood.ev
twitter.com/robin_wood