Bestellen Sie Infomaterial,

gern auch größere Mengen für Veranstaltungen und Infotische.

ROBIN WOOD
Bremer Straße 3
21073 Hamburg (Harburg)
Tel: 040-380 892-0
Fax: 040-380 892-14
geschaeftsstelle(at)robinwood.de
(...oder im Shop)

Informationsmaterial von ROBIN WOOD zur Energiepolitik

Atomtransporte stoppen!

Diesen Flyer als PDF ansehen/speichern oder kostenlos bestellen im online-Shop. Wir freuen uns über Spenden.

Und täglich grüßt der Super-GAU - Atomanlagen abschalten sofort!

Diesen Flyer als PDF ansehen/speichern oder kostenlos bestellen im online-Shop. Wir freuen uns über Spenden.

Uran-Anreicherung in Gronau stoppen!

Vorreiterrolle im Atomausstieg? Nein! Immer noch sind hierzulande neun Atomreaktoren in Betrieb - und mit ihnen das Super-GAU-Risiko und noch mehr Atommüll. Doch während die Laufzeit der Atomkraftwerke zumindest befristet wurde, steht im westfälischen Gronau nahe der holländischen Grenze eine Atomfabrik, die sogar noch ausgebaut wird: Die Urananreicherungsanlage (UAA) Gronau, betrieben von der URENCO-Gruppe. In dieser Anlage wird Natur-Uran für die Verarbeitung zu Brennelementen angereichert. Seit Jahren wird die UAA-Gronau schrittweise ausgebaut.

Diesen Flyer als PDF ansehen/speichern oder kostenlos bestellen im online-Shop. Wir freuen uns über Spenden.

Desaster Atommüll - zum Stand der "Entsorgung"

50 Jahre nach dem Beginn der so genannten zivilen Atomenergienutzung stehen wir vor einem unübersehbaren Berg: Zigtausende Tonnen hoch-, mittel- und schwachradioaktiver Abfälle. Eine Lösung, wie diese für rund eine Million Jahre sicher abgeschirmt von der Umwelt dauerhaft gelagert werden können, gibt es weltweit nicht. Seit Mitte der 70er Jahre wird der Salzstock unterhalb von Gorleben angeblich »ergebnisoffen« auf seine Eignung für die dauerhafte Lagerung hochradioaktiven Mülls geprüft. Real wird aber schon der Betrieb vorbereitet. Für die schwach- und mittelaktiven Abfälle wird derzeit das alte Erzbergwerk Schacht Konrad bei Salzgitter ausgebaut. Als Erbe der deutschen Wiedervereinigung hat die Bundesrepublik das Atommülllager Morsleben übernommen. Neben Atommüll aus der ehemaligen DDR lagern hier auch Abfälle aus westdeutschen Atomanlagen. Außerdem gibt es die ASSE II, wo bis Anfang der 70er Jahre zu vermeintlichen Forschungszwecken Atommüll eingelagert wurde.

Diesen Flyer als PDF ansehen/speichern oder ein Einzelexemplar kostenlos bestellen im online-Shop. Wir freuen uns über Spenden.

Atomenergie dient nicht dem Klimaschutz

Die Atomwirtschaft will mit dem Argumet, Atomenergie nütze dem Klima Akzeptanz für diese gefährliche Energietechnik zurück gewinnen. Ihr Ziel ist es, damit die Verlängerung der Restlaufzeiten für die teilweise uralt Reaktoren durchzusetzen. ROBIN WOOD hat das Klimaschutz-Argument der Atomkraft-Befürworter auf den Prüfstand gestellt. Das Ergebnis sind zehn Gegen­argumente - eine Erwiderung, die dazu dienen soll, die PR der Atomlobby durch­schaubarer zu machen und zu entkräften. (mehr...) (PDF)

Bestellen Sie diese Borschüre zur Information oder für den Büchertisch im online-Shop oder per Mail: info(at)robinwood.de

Preis inkl. Porto: 10 Stück = 5 Euro, 100 Stück = 30 Euro

Der Atom-Lobby eine kleben!

Die wasserfesten Aufkleber können in der Geschäftsstelle bestellt werden. Der erste Bogen (21 * 10 cm) ist kostenlos, alle Weiteren zum Selbstkostenpreis von 50 Cent. Tel. 040-380 892-0 oder info(at)robinwood.de

 

 

Infoflyer gegen Kohlekraftwerke

Über 20 neue Kohlekraftwerke werden derzeit in der Bundesrepublik neu geplant und gebaut. Über 20 mal Gift für den Klimaschutz. In dem Flyer, den Sie kostenlos bei uns bestellen können, sagt ROBIN WOOD warum neue Kohlekrafterke für eine zukunftsfähige Energiepolitik nichts taugen.

download Flyer (pdf, rd. 180 kB)

spezieller Info-Teil zu

Moorburg (pdf, rd. 800 kB) und
Karlsruhe (pdf, rd. 950 kB).

Wir senden das Faltblatt auch gerne zu: info(at)robinwood.de oder Bestellung im Shop.

 

Energie-Spezial 2009:
Wählen Sie! Radioaktiv oder AKTIV! 

...auch nach der Wahl noch aktuell!

Hier finden Sie die einzelnen Artikel aus der 2009 veröffentlichten Anti-Atom-Infobroschüre von ROBIN WOOD als PDF-Datein zum download: